Eine Hochzeit in Südtirol

New year – new website – new blog.

2020 steht vor der Tür und mit dem neuen Jahr, geht das alte. Zeit um einen Blick zurück zu werfen auf eine aufregende, verliebte, fröhliche, besondere und manchmal herausfordernde Hochzeitssaison 2019. Aber auch Zeit um neue Projekte zu starten, Grenzen zu sprengen und längst geplante Vorhaben umzusetzen. Und so schreibe ich heute meinen ersten Blogbeitrag.

Ich habe ein wenig recherchiert was die Erfolgsfaktoren eines guten Blogs ausmachen: Devise Nr. 1 authentisch, persönlich und interessant sollte er sein. An Leidenschaft und außergewöhnlichen Gelegenheiten mangelt es in meiner Branche und bei mir und meinem Team auf keinem Fall. Daher ist das erste Thema für den Blogeintrag schnell gefunden: Eine echte Hochzeit, die unsere Herzen berührt hat.

Die Bilder von Fotograf Stephan Heinz trafen heute per Kurier ein damit sie es noch pünktlich zum Webseitenlaunch auf die neue Homepage schafften. Beim Sortieren für die Galerie wurden die Erinnerungen an die hochromantische Schlosshochzeit von Tina & Carl in Südtirol schnell wieder geweckt.

Wie kommt ein Paar aus dem Erzgebirge auf die Idee in Südtirol zu heiraten?

Berge und eine hinreißende Naturlandschaft hat das Erzgebirge mit Sicherheit auch vorzuweisen, doch fand sich in der Region und auch in den benachbarten Städten Dresden und Chemnitz nicht die richtige Hochzeitslocation. Gesucht war eine Kulisse für eine Märchenhochzeit, von der die Braut Tina schon immer träumte. Standesamtlich gab sie ihrem Carl bereits im Oktober 2017 das Ja-Wort in der zauberhaften Villa Sorgenfrei in Radebeul. Und mit der ersten Hochzeit entwickelte sich auch immer mehr der Gedanke, die kirchliche Trauung an einen Ort zu legen, an dem sich das Brautpaar vertraut und entspannt fühlt. Die Urlaubsregion Südtirol bot sich da geradezu an. Zumal die junge Familie diesen Spot bereits vor einiger Zeit als wahre Urlaubsoase für sich entdeckt hatte.

Sommergarantie in mediterranen Gefilden?

Natürlich sah der Plan auch vor, dass eine Sommerhochzeit Mitte Juli von der Sonne verwöhnt und vom Regen verschont bleibt. Aber wie schon im Jahr zuvor, in dem ich Verena & Matthias bei ihrer Hochzeit in Meran begleitete, kamen unsere weißen Hochzeitsregenschirme kurz nach dem Auszug aus der evangelischen Kirche (Achtung: evangelische Kirchen gibt es in der gesamten Region nur 2 von der Zahl, während wunderschöne katholische Kapellen in jedem kleinen Ort zu finden zu sind) für wenige Minuten zum Einsatz.

Egal ob Euch Eure Destination Wedding nach Mallorca oder nach Südtirol führt, wo es im Sommer eigentlich eine Schönwettergarantie gibt, bedenkt auf jeden Fall auch den Plan B falls Petrus Euch einen kleinen Streich spielt. Und bleibt locker! So wie Tina und Carl, die als Erste aus der Kirche schritten, kurz den Regentropfen entgegen lachten und bereits wenig später wieder im Sonnenschein tanzten.

Ende gut – alles gut.

Wenn ich bedenke, dass Carl anfangs eigentlich kein großer Hochzeitsfan war, staune ich umso mehr über die schönen Hochzeitsfotos und Aufnahmen eines gelassenen Bräutigams zusammen mit seinen besten Freunden bzw. Groom mates. Darüber hinaus machte er seiner Braut wohl eines der romantischsten Geschenke meiner Hochzeitsplanerlaufbahn: Weil sie immer davon schwärmte, ließ der Bräutigam über seinen Trauzeugen eine eigens in den Farben der ersten Hochzeit lackierte APE per Anhänger nach Meran transportieren. ❤ Für die Braut gab es die APE und ihre Märchenkulisse, für den Bräutigam die Gin-Bar und für die gesamte Hochzeitsgesellschaft ein unvergleichbares Fest auf einem verwunschenen Hochzeitsschloss unter Mammutbäumen in Meran.

Und wie ich als Hochzeitsplanerin aus Dresden, die eine Hochzeit in Südtirol plant, auf einen Fotografen aus Waldsassen in der Oberpfalz kommt, ist ein anderer Blogbeitrag.

Eure Anikó

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü