Covid Hochzeitsguide
So wird 2021/22 aus Eurer Hochzeit ein wahres Fest!

In den letzten Wochen erreichten uns immer mehr Nachfragen verunsicherter Brautpaare. Können wir, wie geplant, unsere Hochzeit feiern? Mit welchen Einschränkungen müssen wir rechnen? Was ist Euer Tipp für den berühmten Plan B? 

Natürlich können auch wir von Aniko Hochzeiten nicht aus der Glaskugel lesen. Aber da sich so viele Paare für unserer professionelle Sichtweise interessieren, haben wir für Euch Alle diesen Guide erstellt, der Euch hoffentlich ein bisschen mehr Klarsicht verschafft. 


Handlungsempfehlungen für

– Paare, die ihre Hochzeit bereits für 2021 geplant haben
– Paare, die überlegen, ob sie noch 2021 heiraten sollen
– Paare, die überlegen, ihre Hochzeit auf 2022 oder 2023 zu verschieben
– Hochzeitsdienstleister, die ihren Paaren gern wertvolle Tipps geben wollen
– Alle, die eine private Feier planen und sich etwas mehr Planungssicherheit wünschen

Warum heiratet ihr und was ist Euch wirklich wichtig? 

Wichtig ist, dass ihr Euch nicht auf die Probleme versteift, sondern versucht, Euch der Situation anzupassen und neue Wege und Lösungen zu finden. Wir helfen Euch dabei! Seht Corona und die derzeit noch geltenden Beschränkungen als Chance, gemeinsam als Paar an den Herausforderungen zu wachsen. 

Was spricht für eine Hochzeit 2021? 

Der Blick zurück auf den Sommer 2020 zeigt, dass Hochzeiten auch während einer Pandemie ausgelassen gefeiert werden können, sofern man (im Vorfeld) einige Umstände beachtet. 2021 stehen die Chancen sogar noch besser, denn folgende Faktoren sprechen für Lockerungen bei privaten Feiern: 

1. Trotz Startschwierigkeiten bieten Impfungen, besonders Risikogruppen, zunehmend Schutz.
2. Die Testmöglichkeiten nehmen zu, auch für den Privatbereich. Bereits letztes Jahr haben wir eine Hochzeit mit 100 Personen durchführen können, bei denen alle Gäste vorab negativ getestet wurden.
3. Die Hochzeitshochsaison ist im Sommer. 2020 hat uns gezeigt, dass die Infektionen in den Sommermonaten stark zurückgehen.
4. Hygienekonzepte haben sich etabliert und tragen zu mehr Sicherheit bei.
5. Hochzeiten sind geschlossene Veranstaltungen, bei denen die Nachverfolgbarkeit der Kontakte, zuverlässig gegeben ist. 

Daher gehen wir derzeit davon aus, dass alle von uns organisierten Sommerhochzeiten wie geplant stattfinden können. Jeder von uns muss sich entscheiden welche Perspektive er einnimmt und sich entsprechend ausrichten. Nicht blauäugig, aber fokussiert. 

Welche Möglichkeiten gibt es, auch mit Einschränkungen 2021 ein unvergessliches Fest zu verbringen? 

Wir lieben Parties und die Momente, wenn Menschen einander nahe sind. Wir wollen uns keine Chance entgehen lassen, das Leben und die Liebe zu feiern. Das haben wir nach all den sauren Monaten auch alle bitter nötig! 

Wir empfehlen folgende Wege, um das Beste für unseren Kunden zu erreichen.
Das Wichtigste: Entscheidungsdeadlines für die verschiedenen Optionen treffen und sich auch daran halten!

Möglichkeit 1) Die Hochzeit wie geplant stattfinden lassen.
Möglichkeit 2) Den Rahmen der Hochzeit anpassen.
Möglichkeit 3) Die Hochzeit verschieben.

Eine Entscheidung zu treffen, kann schmerzhaft sein. Aber auf Dauer auf Sicht zu fahren kostet auch Nerven. Für wen eine Verschiebung eine echte Option ist, sollte auf eine unverzügliche, ehrliche und intensive Kommunikation mit den Hochzeitsdienstleistern setzen! Auch ein bisschen Flexibilität ist nun gefragt! Muss der neue Hochzeitstermin wirklich ein Prime-Samstag sein? Unter Umständen fällt es Euren Hochzeitsprofis leichter, einen Sonn- oder Wochentag als zweiten Termin in Reserve anzubieten und so noch eine Zeit lang „zweigleisig zu fahren“. 

Wenn ihr Eure Hochzeit an einem Ferienort plant (z.B. Mallorca) sprecht mit Eurer Location, ob ihr den Buchungszeitraum ggf. anpassen und die gemieteten Räume für eine Urlaubsreise nutzen könnt. Parallel dazu könnt ihr die Planungen Eurer Hochzeit in Deutschland in Angriff nehmen. 

Micro Wedding / Tiny Wedding 

Zumindest für die im Frühjahr/Frühsommer geplanten Hochzeiten werden wir um Eines nicht herumkommen: die Anpassung der Personenzahl. Für alle Brautpaare 2021 gilt daher, unbedingt JETZT schon alternative Gästelisten aufzustellen. So schwer es ist, das kann auch Vorteile haben. 

Ihr gewinnt mehr intensive Zeit mit den anwesenden Gästen. Eine Hochzeit in kleinem Kreis nimmt Euch viel Anspannung bei der Planung und am Hochzeitstag selbst.

Pro Gast habt ihr am Ende sogar mehr Budget zur Verfügung und könnt Euch so den ein oberen anderen zusätzlichen Herzenswunsch erfüllen. 

Gäste ausladen – aber wie? Geht davon aus, Eure Gäste werden Verständnis dafür haben, dass ihr aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen Euer Fest verkleinern müsst. Wir haben für Euch einen Beispielformulierungen in unserer Checkliste erstellt.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Für alle, mit denen ihr noch nachfeiern wollt, kann zeitnah eine Save-the-Date Einladung zur After Wedding Party rausgeschickt werden: Et voilá, die Vorfreude geht in die zweite Runde! Und liebe Braut, das ist die Gelegenheit, dein Brautkleid ein zweites Mal auszuführen! 

Staffelhochzeit

Two-in-one – auch eine Option? Ladet Oma & Opa zur Trauung und zum Kaffeetrinken ein und Eure Freunde zu Dinner und Party. Das garantiert mehr Qualitytime für Alle. Wenn es das Budget erlaubt, erweitert Eure Hochzeit auf ein Wochenende und entzerrt somit die Veranstaltung auf mehrere Tage. Sollten die Einladungskarten schon raus sein, schickt einfach ein Update mit den neuen Zeiten. Schon mal über eine Hochzeitshomepage nachgedacht? Hier könnt ihr alle Informationen aktuell kommunizieren und miteinander im Austausch bleiben.

Outdoorhochzeit

Das sicherste Hygienekonzepte für Sommerhochzeiten ist mit Sicherheit auch 2021 die „open-air“ Veranstaltung. Sprecht mit Eurer Location über zusätzliche Kosten für die Nutzung von Freiflächen und/oder lasst Euch ein Angebot für ein Festzelt machen. Kerzen, Lichterketten, Fairylights und Schwedenfeuer zaubern eine einzigartige Atmosphäre, bei der auch Abstand und Hygieneregeln besser eingehalten werden können. 

Hybride Hochzeit 

Streamings und Live-Übertragungen von Trauzeremonien haben sich bereits 2020 etabliert. Digitale Formate könnten dieses Jahr zur Überbrückung der Hindernisse beitragen und langfristig Hochzeitsfeiern ergänzen – besonders auch im Vorfeld bei den Planungen. 

Hochzeit im Hier und Jetzt 

Höher, schneller, weiter? Macht Euren Tag zu dem was er sein sollte: einzigartig!
Wie tickt ihr als Paar, warum heiratet ihr überhaupt? Wie würdet ihr Euer „Ja“ feiern, wenn ihr Euch vollkommen frei von Konventionen und Erwartungen macht? Wir ermutigen Euch, neue Wege zu gehen und Eure Werte, Gewohnheiten und Denkmuster auf den Prüfstand zu stellen.

Hochzeitslocation: Euer Partner-in-crime

Sucht zeitnah den Kontakt zu den richtigen Ansprechpartnern, erkundigt Euch nach aktuellen Hygienekonzepten, vorhandenen Spielräumen und klopft ab wie spontan und flexibel Eure Hochzeitslocation ist. Im vergangenen Jahr konnten wir Dank der vertrauensvollen und umsichtigen Zusammenarbeit mit unseren Partner wundervolle Hochzeiten erleben, ohne dass Corona zu Gast war. 

Wie umgehen mit unsicheren Gästen? 

Das A und O eines gelungenen Festes, ist dass alle Beteiligten sich rundum wohl fühlen. Nur so könnt auch ihr Euren großen Tag unbeschwert genießen. Setzt Euch jetzt mit den berechtigten Bedenken Eurer Lieblingsmenschen auseinander. Falsche Höflichkeit sollte keine Rolle spielen. Geht offen und ehrlich auf Eure Lieben zu und fragt, wie sie sich im Hinblick auf die Hochzeit fühlen. Vor allem: Überlegt im Vorfeld inwiefern dieses Wissen Eure Entscheidungen für Möglichkeit 1, 2 oder 3 beeinflusst. 

So, herzlichen Glückwunsch, viel Text liegt hinter Euch. Wenn ihr nun zu dem Schluss gekommen seid, dass für Euch Möglichkeit 3 greift, gibt es noch eine gute Nachricht: In zwei Tagen kommt Teil II unseres Corona-Guides. Dabei wird es neben dem Thema Verschieben auch um Destination Weddings gehen.

Menü